Roastbeef. Einfach pures Roastbeef.

©YAY creative Benedikt Steinle // yaycreative.eu

Manchmal darf es einfach nur ein Stückchen richtig gutes Fleisch sein. Manchmal braucht man einfach kein Chichi, keine Beilagen, keine toll angerichtete Teller, sondern einfach nur ein zart rosafarbenes Fleisch. Traut ihr euch nicht ran? Dabei ist es wirklich ganz einfach! Naja, ganz einfach auch nicht, aber es gibt Tricks, mit welchen man sich behelfen kann. Wir zum Beispiel haben ein digitales Backofen-Thermometer (bekommt man im Internet und kostet nicht viel), mit welchem man während der gesamten Bratzeit den Garpunkt überwachen kann und im richtigen Moment das Roastbeef vom Rost nehmen kann.

Die richtige Kerntemperatur für euer Roastbeef:

Rare: ca. 48–50°C
Medium Rare: ca. 52–54°C
Medium: ca. 56–58°C
Well Done: wollen wir bei einem Roastbeef nicht ;)

Wir persönlich finden das Roastbeef Medium Rare mit einer Kerntemperatur von 52°C perfekt. Aber nicht nur auf die Temperatur kommt es an, auch auf die Gewürze:

Mehr

Veröffentlicht unter Fleisch, Rezepte | 4 Kommentare

Recherchereise Südtirol presents: Wildkräuter, Essen und ein Törggelen-Abend

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Nachdem wir euch die letzten beiden Sonntage erzählt haben, wo wir in Südtirol übernachtet haben, was genau der Verbund Roter Hahn, welcher uns zu dieser Recherchereise eingeladen hat, macht, und wie man auch zu Hause Mozzarella selbst macht, gibt es heute den dritten und letzten Teil unserer Recherchereise für euch. Wir erzählen euch, wo man wirklich sehr gut zu Mittag essen kann, was es mit Törggelen auf sich hat und was es so an Essbarem am Wegesrand zu entdecken gibt, wenn man nur seine Augen auf macht!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Mehr

Veröffentlicht unter Briefkasten, Lieblingsplätze, Produkte & Produzenten, Reisen | Hinterlasse einen Kommentar

Recherchereise Südtirol presents: Mozzarella selber machen!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

How to do it yourself: Mozzarella selber machen!

Letztes Wochenende haben wir euch schon von unserer tollen Reise nach Südtirol erzählt. Heute folgt der zweite von drei Teilen, in denen wir euch über unsere tolle Reise dorthin berichten wollen. Denn, eingeladen vom Verbund Roter Hahn, wurden wir (Gott und einer tollen Organisation sei Dank) nicht nur irgendwo zum Essen hingeschickt, sondern durften großartige Betriebe besuchen und sogar selbst Hand anlegen.

Jetzt haben wir ja schon wirklich viele Kochkurse gemacht, machen wie ihr wisst auch unsere Wurst selbst, backen Brot, legen Gemüse ein und kochen natürlich auch unsere Chutneys und Marmeladen selbst. Was fehlt in dieser Auflistung? Genau, KÄSE! Nun gut, zum richtigen Käser reicht ein Vormittag nicht. Sehr wohl aber, um zu lernen, mit welch einfachen Mitteln man auch zu Hause seinen Mozzarella selber machen kann. Und wie das geht, erzählen wir euch heute!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Mehr

Veröffentlicht unter Briefkasten, Canapés, Lieblingsplätze, Produkte & Produzenten, Reisen, Rezepte, Starters | 1 Kommentar

Recherchereise Südtirol presents: Der Rote Hahn und Brotbacken am Frötscherhof

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Wie ihr wisst, versuchen wir immer mehr, unsere verwendeten Produkte selbst zu machen und euch auch aufzuzeigen, was es um uns rum so an tollen Produzenten gibt. Da liegt es natürlich nah, auch im Urlaub die Augen offen zu halten und Bäuerinnen und Selbstversorgern über die Schulter zu schauen, denn man lernt ja nie aus.

Und da wir natürlich auch gern darüber schreiben, hat es sich immer öfter ergeben, dass wir im Auftrag von Verbunden, PR-Agenturen oder direkt von Tourismusverbänden in verschiedene Urlaubsregionen eingeladen werden, um die Geschichte eben solcher Betriebe zu erzählen. Hierauf möchten wir auch im kommenden Jahr ein Hauptaugenmerk – natürlich neben vielen  neuen, selbst kreierten Rezepten – legen.

Wir haben uns ganz besonders gefreut, dass der Verbund „Roter Hahn“ , bzw. die betreuende PR-Agentur Gassner&Hluma communications aus Wien, auf uns zu gekommen ist, und uns eingeladen hat, über eben diesen Verbund Roter Hahn in Südtirol zu berichten. Für diese spannende Recherchereise haben wir uns die Herbstzeit ausgesucht und schnell festgestellt, dass man hier in Südtirol das ganze Jahr über Urlaub auf wahrlich besonderen Bauernhöfen machen kann.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Thurner vom Roten Hahn für die Einladung zu dieser Recherchereise. Und natürlich ein Dankeschön an alle Betriebe, welche uns so herzlich empfangen haben.

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Auf dieser Reise hatten wir die Möglichkeit, mit den Bäuerinnen zu backen, zu käsen und durch die Felder zu streifen. Ob der Fülle an Eindrücke haben wir beschlossen, unsere Erzählungen in drei Artikel aufzuteilen. wir werden euch erzählen, was der Rote Hahn genau ist, wo man in der kommenden Ski-Saison auf jeden Fall Halt machen sollte, was man an essbaren Wildkräutern am Wegesrand entdeckt, wenn man die Augen auf macht und ein Basic-Wissen bereithält und – eines unserer Highlights – wie man auch in der Heimküche seinen eigenen Mozzarella selbst machen kann! Dies lest ihr die kommenden Sonntage bei uns, und heute starten wir mit selbst gebackenen Frühstückssemmeln und selbst gemachtem Schüttelbrot :)

Das Rezept für selbst gebackene Apfel-Dinkel-Semmeln findet ihr am Ende dieses Artikels!

Mehr

Veröffentlicht unter Briefkasten, Frühstück, Lieblingsplätze, Produkte & Produzenten, Reisen, Rezepte | 1 Kommentar

Gebackener Kürbis mit Gnocchi aus dem Ofen

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Ich steh ja total auf gebackenen Kürbis aus dem Backofen … und liebe Gnocchi. Beides einfach zusammenzuwerfen wäre fad, weswegen wir uns folgendes dachten: Warum nicht einfach die Gnocchi mitbacken? Und wisst ihr was? Das schmeckt richtig geil! Ausprobieren wird definitiv empfohlen:

Nicht nur Pasta, auch Gnocchi werden bei uns selbstgemacht. Meiner Meinung nach kommen gekaufte Gnocchi – und selbst die aus der Frischetheke eines Feinkostladens – nicht an den Geschmack von selbst gemachten heran. Warum? Nun da spielt bestimmt auch der Wert des „Homemade-Charakters“ eine Rolle. Ist euch zu Aufwendig? Naja, für „noch schnell nach der Arbeit“ ist es vielleicht nicht geeignet, aber generell wirklich empfehlenswert.

Mehr

Veröffentlicht unter Reis & Nudeln, Rezepte, Starters | 2 Kommentare

Espuma – heute geht es um den Schaum!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Wer gerne gut isst und daher des öfteren in gehobeneren Restaurants verkehrt, wird in eh längst kennen: Den Schaum. Mit beinahe jedem Aroma oder jeder Zutat, vom Schinken bis zur Mangoblüte, zuzubereiten, lässt der Schaum in der Küche die klassische Soße im wahrsten Sinne ein bisschen alt aussehen. Auch wenn der Hauptgeschmacksträger auch hier nicht selten Fett ist, wirkt ein gut zubereiteter Schaum trotzdem ungleich leichter als z.B. die gute alte Oberssoße. Nur leider ist die Herstellung eines solchen ohne technischem Gerät mitunter ein wenig schwierig. Und da wir uns schon immer dafür interessiert haben, wie man so etwas am besten zubereitet, haben wir uns kurzerhand an die Firma iSi, Hersteller von Schaum- oder Espumaflaschen nebst den dazugehörigen Gaskartuschen, gewandt, damit sie uns diese Lücke im Küchenwissen schließen kann. So bekamen wir also ein großzügiges Paket an Schaumflaschen mitsamt Zubehör von ihnen zur Verfügung gestellt. vielen Dank an dieser Stelle!

Aber damit nicht genug. Sie waren sogar so großzügig, dass auch etwas für euch abfällt :)

 

Gewinne deinen iSi Gourmet Whip
Für all diejenigen von euch, die nach unserem Artikel denken, „Oh mein Gott – ich brauche unbedingt auch einen Gourmet Whip“, haben wir eine gute Nachricht: Wir verlosen einen solchen, und zwar zusammen mit dem passenden Kochbuch auf Facebook – schaut mal hier, die Verlosung läuft bis Sonntag!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Mehr

Veröffentlicht unter Briefkasten, Canapés, Fleisch, Gewinnspiele, Produkte & Produzenten, Rezepte, Starters | 4 Kommentare

Obazda, das Rezept.

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Eine Sache, die uns doch manchmal so etwas wie Heimweh spüren lässt, da es bei uns zu Hause in Bayern einfach nicht wegzudenken ist, findet man in Wien natürlich nur selten. Ein richtiger Obazda. Dieser wird üblicherweise zum Beispiel im Sommer im Biergarten gegessen, zusammen mit Brezeln, süßem Senf und ein paar Weißwürsten wird daraus das perfekte Frühstück. Natürlich mit einem kühlen Weißbier :)

Wusstet ihr, dass…

Weißwürste traditionell eigentlich nur bis 12 Uhr Mittags gegessen werden? Man sagt, dass die Wurst früher nicht gekühlt werden konnte, in der Früh am Sonntag frisch produziert wurde und sich daher die Kirchgänger nach der Messe zum Verspeisen der frischen Weißwurst getroffen haben.

Wir tüfteln schon an unserem eigenen Weißwurst-Rezept, da wir von der Qualität der Würste in Wien noch nicht so ganz überzeugt sind. Aber das wird dann wohl ein andere Geschichte. Heute zeigen wir euch, wie man einen, vielleicht nicht ganz klassischen, aber richtig guten Obazda macht. Der klassische übrigens mag zwar dem Liptauer etwas ähnlich sehen, doch viel zu tun hat er damit nicht.

Mehr

Veröffentlicht unter Dips & Marmeladen, Frühstück, Rezepte, Starters | 3 Kommentare

Markterei in Wien – hier und jetzt genießen!

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

„Was ist der/die/das Markterei“, fragt ihr euch jetzt bestimmt. Einigen Wienern wird es sicher schon ein Begriff sein, spätestens seit gestern sind wir aber absolute Fans. Denn gestern hat sie stattgefunden, die erste Markterei. Die drei Organisatoren Simone Aichholzer, Thomas de Martin und Sylvia Trost wollen mit diesem tollen Event – welches laut unserer Info regelmäßig stattfinden soll – die Brücke zwischen Konsument und Produzent schlagen und einen Ort für Genuss und Kommunikation schaffen.

Es wurde geschaut, probiert, gekauft, geratscht und gebruncht. Genussmenschen trafen sich in der ehemaligen Ankerbrotfabrik und freuten sich über diese wunderschöne Einkaufsalternative. Denn hier hat man nicht nur die Möglichkeit, direkt beim Produzenten einzukaufen, sondern auch mit diesem zu reden und mehr über die Produkte zu erfahren. Was es zu fragen gab? Natürlich hat uns im Besonderen die Herstellung der einzelnen Produkte interessiert, die (regionalen?) Zutaten, welche verwendet wurden und nicht zuletzt die Gesichter hinter den Lebensmitteln.

Mehr

Veröffentlicht unter Briefkasten, Lieblingsplätze, Produkte & Produzenten, Shopping | 4 Kommentare

Fleischbällchen-Curry

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Nach der Arbeit noch schnell in den Supermarkt gesprungen und – keine Idee, was ich kochen könnte. Und irgendwie war wirklich so gut wie alles ausverkauft. Was war denn diesmal wieder los? Feiertag? Samstag? Man weiß es nicht. Aber eines geht immer: Curry.

Ich liebe Currys jeglicher Art, denn man kann mit ein bisschen Phantasie aus bunt gewürfelten Zutaten schnell ein gutes Essen zaubern. Nur dieses Mal hab’ ich nicht mal mehr ein Bio-Huhn bekommen. Alles aus. So was aber auch … An der Fleischtheke stand ich dann so lange, bis die Verkäuferin sich entnervt umgedreht hat. Toll! Am Ende wurde es dann doch etwas Bio-Faschiertes vom Rind, Gemüse und Kokosmilch … Na dann schauen wir mal, was daraus geworden ist.

Mehr

Veröffentlicht unter Fleisch, Gemüse, Reis & Nudeln, Rezepte | 2 Kommentare

Insekten als Nahrungsmittel – unsere Zukunft?

Copyright: Betti Plach/Willy Geiger

Foto © Betti Plach / Willy Geiger

Vergangenen Mittwoch waren wir auf einer Vernissage. Dass dies nicht nur irgendeine Vernissage über irgendein Thema sein sollte, wurde uns relativ bald klar. Das Thema namens „Starbugs?!“, fotografiert, bekocht und inszeniert von Fotografin Betti Plach und Koch/Sozioökonom Willy Geiger, offenbarte bereits im Vorfeld, dass es um Insekten als Nahrungsmittel gehen sollte. Dass uns dieses Thema aber so interessieren sollte, dass letztendlich ein riesiger Blogpost daraus werden sollte, hatten wir selbst nicht erwartet.

Mehr

Veröffentlicht unter Fleisch, Fundstücke, Reis & Nudeln, Rezepte | 3 Kommentare